Unser Sport“block“

Unser Sport“block“

Hohe Temperaturen, gepaart mit schwerer Ausrüstung und körperlicher Anstrengung gehören zum Feuerwehralltag dazu.
Deshalb spielen auch Koordination und körperliche Fitness, u.a. auch für die Atemschutztauglichkeit und dazugehörige arbeitsmedizinische Untersuchung (G26.3), eine wichtige Rolle.
Weiterhin soll auch der Spaß nicht zu kurz kommen, sowie Teamgeist und Zusammenhalt gefördert werden.

Trotz der Temperaturen über 30 °C in der letzten Woche, war der Dienstsport am Freitagabend für die Kameradinnen und Kameraden eine willkommene Abwechslung zum regulären Ausbildungsdienst. Diesmal auf dem Plan, Volleyball.

Dienstsport findet bei uns regelmäßig statt und ist fest in den Dienstplan integriert.
Egal ob Fahrradtour mit anschließendem Schwimmen im Sommer oder Hallenfußball in der kälteren Jahreszeit.

Neben der kürzlich stattgefundenen jährlichen Fahrradtour „Feuerwehr bewegt!“ des Landesfeuerwehrverbands Niedersachsen (LFV NDS), kooperieren auch viele Feuerwehren mit lokalen Sportvereinen, betreiben aktiv Wettkampfsport oder treffen sich in gemeinsamen Gruppen, um Gesundheit und Teamgeist zu fördern.

Für alle die noch mehr in das Thema einsteigen und einen abwechslungsreichen Dienstsport durchführen möchten, bietet die Unfallkasse Rheinland-Pfalz (UK RLP) ein sehr umfangreiches „Feuerwehrsport-Trainingstool“ inkl. Trainingsplaner.

Published at Mon, 29 Jul 2019 19:51:52 +0000