Retter gesucht – Für meine drei Brüder

Der zwölfjährige Tobias verlor drei Brüder bei einem Brand. Für ihn steht seither fest: Ich werde Feuerwehrmann, um anderen helfen zu können und Leben zu retten. Doch schaut es euch selbst an in der folgenden Reportage. Viel Spaß!

Teil der Jugendfeuerwehr in Großheide

Tobias Jaekel ist 12 Jahre alt und besucht die sechste Klasse der Friederikenschule Großheide. Sein Hobby ist die Jugendfeuerwehr. Der Grund, aus dem Tobias zur Feuerwehr kam, ist ein trauriger: Eigentlich hätte der Realschüler noch drei Brüder. Diese sind jedoch wegen eines Brandes bei Tobias´ Opa ums Leben gekommen.

Die Feuerwehrmänner haben alles versucht und haben meine Brüder auch aus dem Feuer holen können. Leider sind aber alle Drei innerhalb von zwei Jahren an den Folgen des Brandes verstorben“, erzählt der Junge.  Das hat den Schüler angespornt, selber aktiv zu werden; anderen zu helfen und Leben zu retten. Er hat ja gesagt, Ja! zur Feuerwehr.

Der Feuerwehrnachwuchs – die Kinderfeuerwehr als erstes Ehrenamt

Kinder im Alter von sechs bis zehn Jahren können bereits bei der Kinderfeuerwehr erstmals in die Arbeit der Ehrenamtlichen hineinzuschnuppern. Sie lernen auf spielerische Art und Weise erste wichtige Infos zum Thema Brandschutz. So etwa, welche Gefahren ein Feuer bringt, welche Materialien brennen können, wie Wohnungsbrände entstehen und sich ausbreiten, wie ein Feuerwehreinsatz abläuft und vieles mehr.

Retter gesucht – für meine drei Brüder; Foto: JzF-Video

Wertvolles Wissen für Kinder: Was muss ich über Feuer wissen?

Dadurch sollen die Steppkes an die Tätigkeiten in der Feuerwehr herangeführt werden. Das ist besonders wichtig, denn schließlich sichern die Kinder von heute das Ehrenamt von morgen! Denn Feuerwehrnachwuchs wird immer dringend gebraucht.  Ganz nebenbei bekommen sie den für die Arbeit bei der Wehr wichtigen Teamgeist vermittelt, etwa durch gemeinsame Aktivitäten wie Spielen, Basteln, Kochen und Backen, Besichtigungen und vieles mehr. Erreichen die Kinder das zehnte Lebensjahr, können sie von der Kinder- in die Jugendfeuerwehr wechseln.

Von der Kinderfeuerwehr zur Jugendfeuerwehr

Hier stehen dann das Erlernen der Grundtätigkeiten im Feuerwehrdienst sowie die Übung von Geschicklichkeit, Beweglichkeit und Allgemeinwissen im Vordergrund. Und natürlich gibt es auch gemeinsame Unternehmungen bei der Jugendfeuerwehr. In ihr sind die jungen Leute bis zum 16., spätestens 18. Lebensjahr Mitglied. Dann können sie in die Einsatzabteilung der „Erwachsenenwehr“ wechseln.

Freunde treffen, Übungen absolvieren und Leben retten

Noch immer ist Tobias Mutter sehr aufgeregt, wenn sie ein Martinshorn hört. „Sie ist aufgeregter als ich. Ich beruhige sie dann immer. Wir haben dafür ein ganz spezielles Zeichen“, erklärt Tobias und zeigt „Hasenohren“ mit seinem Zeige- und Mittelfinger. Dieses Zeichen geben sich die beiden, bevor Tobias zu einer Übung ausrückt. Das beruhigt etwas.

In Tobias Feuerwehr gibt es ein LF, also ein Löschfahrzeug, ein TLF, das bedeutet Tanklöschfahrzeug, und einen Klein-Bully. Aber nicht nur die coolen Fahrzeuge, sondern auch, dass er dort immer seine Freunde trifft, macht dem Realschüler viel Spaß. Ebenso die Übungen auf dem kleinen Platz im Ort und die Fahrzeugkunde.

Tobias wünscht sich, später einen Job zu finden, der es ihm ermöglicht, seinen Hauptberuf und das Ehrenamt zu vereinen. „Ich wünsche mir, dass wenn mein Pieper geht, ich auch sofort los kann. Meine Motivation sind meine drei Brüder. Ich möchte anderen Menschen helfen!“, sagt er.

Werde Mitglied der Freiwilligen Kinderfeuerwehr Niedersachsen

Möchtest auch du bei der Feuerwehr hineinschnuppern, mehr über die spannende Arbeit der Kameradinnen und Kameraden erfahren, viel erleben, jede Menge neue Erfahrungen sammeln und neue Freundschaften finden? Ab sechs Jahren können Kinder der Kinderfeuerwehr beitreten und ab zehn Jahren in der Jugendfeuerwehr mitmachen, so wie Tobias. Sie erfahren, wie der Alltag von Feuerwehrleuten aussieht, wie Brände verhindert werden können, wie ein Feuerwehreinsatz abläuft und vieles mehr. Und sie tun etwas ganz Wichtiges: Sie sichern die Zukunft dieses bedeutenden Ehrenamtes. Mach auch du mit! Möchtest du mehr erfahren und eine Freiwillige Feuerwehr in deiner Nähe finden? Auf unserer Seite kannst du dich direkt erkundigen und aktiv werden. Leg jetzt los!