Rauchmelder retten Leben: Kellerbrand in der Tulpenstraße

Rauchmelder retten Leben: Kellerbrand in der Tulpenstraße

Kellerbrand
2018-04-17 | 00:43 – 03:15 | Großschleife | 25 FM | ELW, HLF, TLF, GW, TSF

 

Um 00:43 Uhr wurde der Löschzug 2 (OFW Eschershausen & OFW Holzen) zu einem Kellerbrand in die Tulpenstraße gerufen. Eine junge Familie mit zwei Kindern wurde durch die installierten Rauchmelder geweckt und entdeckte den Brand im Keller. Alle konnten rechtzeitig das Haus verlassen und die Feuerwehr alarmieren. Unter Atemschutz wurde über eine Außentür der Innenangriff gestartet – parallel wurde ein Rauchverschluss zwischen Wohnung und Kellertreppe gesetzt, um eine Ausbreitung des giftigen Rauches zu verhindern. Mittels Wärmebildkamera konnte schnell ein brennender Trockner lokalisiert und mit einem C-Hohlstrahlrohr gelöscht werden. Der Trockner wurde aus dem Haus transportiert und im Garten endgültig abgelöscht. Anschließend wurde das komplette Haus durch einen Hochdrucklüfter entraucht. Die Familie wurde parallel zu den Maßnahmen durch den Rettungsdienst betreut – eine Person kam mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus. Der betroffene Kellerraum wurde durch den Brand schwer in Mitleidenschaft gezogen.

Dieser Beitrag wurde automatisch durch einen externen RSS-Feed erzeugt. Verantwortlicher im Sinne des § 55 Abs. 2 Rundfunkstaatsvertrag für diesen Beitrag und dessen Inhalte ist die jeweilige Ortsfeuerwehr.