Ortsfeuerwehr Hohenbostel setzt auf digitale Aus- und Fortbildung

Ortsfeuerwehr Hohenbostel setzt auf digitale Aus- und Fortbildung

Da aufgrund der gesetzlichen Regelungen und der Anweisungen der Stadt Barsinghausen derzeitig keine normalen Dienste und Ausbildungen stattfinden dürfen, hat man sich in der Ortsfeuerwehr Gedanken gemacht, wie man trotzdem nötiges Wissen vermitteln und soziale Kontakte pflegen kann. Aus diesem Grund trafen sich am Montag, den 30.03. die aktiven Kamerad*innen der Ortsfeuerwehr Hohenbostel zum ersten Mal zu einem Onlineunterricht in einem virtuellen Unterrichtsraum.

Nachdem die Ortsfeuerwehr erste Erfahrungen mit Besprechungen und Sitzungen per Internet gemacht hatte, folgte nun der erste Unterricht über diese Plattform. Bei dem gewählten Format hatten alle Teilnehmenden die Möglichkeit den Unterrichtsstoff und die anderen Anwesenden zu sehen sowie die Erklärungen des Ausbilders und die Wortbeiträge der Anderen zu hören. Für alle bestand so jederzeit die Möglichkeit, Fragen zu stellen und sich aktiv am Unterricht zu beteiligen. Dass diese Art des Unterrichts nicht nur etwas für die “Jugend“ ist, beweist der Umstand, dass die 23 Feuerwehrleute im Alter zwischen 17 und 61 Jahren waren.  

Abschließend gab es von allen ein positives Feedback, so dass dieser Unterricht als ein gelungener Einstieg in den Bereich der Onlineschulung bezeichnet werden kann, der den Weg für mehr digitale Aus- und Fortbildung bereitet. Besonderer Dank gilt dem Kameraden Leonard Menzel, der den Unterricht vorbereitet und durchgeführt hat, sowie dem “Feuerwehrhandwerk“ für das zur Verfügung stellen des Unterrichtsmaterials. (axs)

Mehr auf https://www.feuerwehrhandwerk.de/ und https://www.facebook.com/Feuerwehrhandwerk/

Published at Tue, 31 Mar 2020 18:54:15 +0000