Mehr als nur Einsatzleiter: Aufgaben des Ortsbrandmeisters | Teil 1

Christoph Sander ist 37 Jahre alt und Ortsbrandmeister der Feuerwehr Hoopte in der Stadt Winsen (Luhe). „Seine“ Freiwillige Feuerwehr hat insgesamt 95 Mitglieder. Wie vielseitig, herausfordernd aber zugleich auch bereichernd die Aufgaben eines Ortsbrandmeisters sind, erzählt er uns im ersten Teil der Reportage. Schaut es Euch an! Viel Spaß!

Die Feuerwehr Hoopte

Christoph Sander ist Ortsbrandmeister in Hoopte. Die Freiwilligen Feuerwehr Hoopte bei der Stadt Winsen (Luhe) besteht aus zirka 95 Mitgliedern aus dem Bereich aktive Mitglieder, Alterskameraden und Jugendfeuerwehr. Die Kameradinnen und Kameraden verfügen über ein Löschgruppenfahrzeug, ein Mehrzweckboot des Landkreises Harburg, einen Gerätewagen sowie ein Kleinboot der Stadt Winsen (Luhe). Der Einsatzschwerpunkt der Feuerwehr Hoopte ist die Elbe. Auch andere Ortsfeuerwehren werden im Ernstfall von den Kameradinnen und Kameraden aus Hoopte unterstützt.

Feuerwehr Hoopte; Foto: JzF-Video

Der Ortsbrandmeister

Natürlich gibt es auch bei der Feuerwehr eine gewisse Hierarchie. Diese ist wichtig, damit bei einem Einsatz alles reibungslos abläuft. Neben weiblichen und männlichen Trupp- und Gruppenführern, Gemeindebrandmeistern, Kreisbrandmeistern und einem Regierungsbrandmeister gibt es bei der Feuerwehr natürlich auch den Ortsbrandmeister oder die Ortsbrandmeisterin. Sie führen die verschiedenen Ortsteile der Gemeinde. Einem Ortsbrandmeister bzw. einer Ortsbrandmeisterin übergeordnet ist der Gemeindebrandmeister oder die Gemeindebrandmeisterin, in Städten auch Stadtbrandmeister bzw. Stadtbrandmeisterin genannt, der oder die die Freiwillige Feuerwehr auf Gemeindeebene leitet.

Nur gemeinsam ist die Wehr stark

Ortsbrandmeister Christoph Sander ist für Hoopte als Stadtteil von Winsen (Luhe) im Kreis Harburg zuständig. „Wir vertreten unsere Feuerwehr nach innen und nach außen. Das heißt, dass wir für die Kameraden und Kameradinnen da sind, aber auch als Ansprechpartner für andere Vereine und Personen fungieren, die Anliegen und Fragen an die Ortsfeuerwehr haben.“

Die Führung einer Ortsfeuerwehr obliegt zwar dem Ortsbrandmeister oder dem Stellvertreter, doch „wir führen das nicht alleine“, betont Christoph. „Wir bedienen uns eines Kommandos, dem Ortskommando, das sich aus verschiedenen Mitgliedern mit unterschiedlichen Funktionen zusammensetzt. Wir beantragen entsprechende Mittel oder Gegenstände, die wir benötigen, um unsere Arbeit durchzuführen. Alles Weitere plant hier bei uns der Stadtbrandmeister“, erklärt er.

Ortsbrandmeister in Hoopte; Foto: JzF-Video

Umfangreiche Aufgaben

Die Aufgaben des Ortsbrandmeisters und seines Stellvertreters sind sehr umfangreich: Am Ende des Jahres setzen sich die Führungskräfte beispielsweise zusammen und planen das kommende Jahr. Dazu gehört unter anderem, einen attraktiven und interessanten Dienstplan zu erstellen – aber auch zu überlegen, welche Kameradinnen und Kameraden zu besonderen Aus- und Weiterbildungen geschickt werden sollen. So etwa zum Thema Atemschutz oder zu Maschinistenlehrgängen.

Aber auch Bootsführerscheine können bei der Feuerwehr Hoopte absolviert werden. Horst Homann, stellvertretender Ortsbrandmeister, erklärt, warum: „Voraussetzung für unseren Einsatz auf der Elbe ist natürlich, dass die Kameradinnen und Kameraden für Einsätze mit dem Boot mit entsprechenden Fahrerlaubnissen ausgestattet werden. Dies ist bei uns möglich!“

Kameradschaft zählt!

Weiterhin sind der Ortsbrandmeister und sein Stellvertreter für eine gute Kameradschaft innerhalb der Wehr zuständig. Dies betrifft nicht nur dienstliche Belange; sondern auch, sich bei privaten Anliegen Zeit für die Kameradinnen und Kameraden zu nehmen. Denn ohne diese Kameradinnen und Kameraden kann ein Ortsbrandmeister nichts bewegen.

Christoph Sander appelliert deshalb noch einmal an alle: „Alle Interessierten an der Feuerwehr können sich gerne bei den Kameradinnen und Kameraden melden; vorbeischauen und den Ortsbrandmeister ansprechen. Dieser wird Euch die Feuerwehr dann näher bringen. Und falls Interesse besteht, wird ein Aufnahmeantrag ausgefüllt, der mit dem Kommando besprochen und zu 99 Prozent auch befürwortet wird“, sagt er.

Werde Mitglied der Freiwilligen Feuerwehr Niedersachsen

Auch Du kannst mitmachen und Dich in einer Freiwilligen Feuerwehr engagieren, so wie Ortsbrandmeister Christoph Sander, sein Stellvertreter Horst Homann oder die mehr als 90 anderen Kameradinnen und Kameraden der Feuerwehr in Hoopte. Möchtest Du mehr erfahren und eine Freiwillige Feuerwehr in deiner Nähe finden? Auf unserer Seite kannst Du Dich direkt erkundigen und aktiv werden. Leg jetzt los!