KINO AURICH WIRBT MIT SPOT FÜR DIE FREIWILLIGE FEUERWEHR  VOR FILM “CHAOS AUF DER FEUERWACHE”

Nachdem wir darüber berichtet haben, dass wir über 4 Wochen im Januar/ Februar diesen Jahres den Animationsfilm in den Kinos in Niedersachsen ausstrahlen lassen, kam der Kontakt zu Manuel Goldenstein, Pressesprecher des Kreisfeuerwehrverband Aurich zustande.

Daraus entstand, wie wir finden eine gelungene Werbeaktion für die Feuerwehren!

Feuerwehren begrüßten die Kinobesucher

Im Landkreis Aurich befinden sich knapp 5000 Einsatzkräfte bei der Freiwilligen Feuerwehr. Dieses ist auch gut so, denn im Landkreis Aurich wird der Brandschutz ausschließlich von dieser sichergestellt. Rund um die Uhr und Tag für Tag. Die Mitgliederzahl stellt sich als sehr gut dar. Damit dieses auch so bleibt, wird immer wieder um neue ehrenamtliche Einsatzkräfte im Landkreis geworben.
Das Niedersächsischen Ministerium für Inneres und Sport hat einen Werbespot für Kinos zur Mitgliederwerbung erstellt. Dieser lief nun für vier Wochen in einigen Kinos in Niedersachsen, so auch in einem Kinosaal des Kino Aurich.

Animationsfilm Ja zur Feuerwehr, Standbild

Der Kreisfeuerwehrverband Aurich bat das Team des Kino Aurich um eine kostenfreie weitere Vorstellung des Spots, um das Ehrenamt zu fördern. Die Antwort kam prompt und mit einer überaus freundlichen Selbstverständlichkeit. Eine Selbstdarstellung der Feuerwehr wurde angeboten und der Werbespot des Niedersächsischen Ministerium für Inneres und Sport wird zudem kostenfrei unmittelbar vor dem neuen Film gezeigt, für den gesamten Zeitraum, in dem der Film im Kino Aurich ausgestrahlt wird.
Zum Filmstart der Familienkomödie “Chaos auf der Feuerwache” wurden somit am Samstag und Sonntag (29.02. & 01.03.2020) die Gäste des Kinos von der Feuerwehr mit Fahrzeugen und kleinen Darstellungen begrüßt. Für Fragen rund um die Feuerwehr standen Einsatzkräfte und Jugendfeuerwehrmitglieder zur Verfügung. Viele Besucher nutzten einen Moment, um sich die Fahrzeugtechnik anzusehen oder aber auch sich nach den Möglichkeiten des ehrenamtlichen Engagements in der Feuerwehr zu erkundigen.
Im Vordergrund stand die Mitgliedergewinnung für die Kinder- und Jugendfeuerwehren, wie auch für die Einsatzabteilungen im Landkreis Aurich.

Mitgliedergewinnung für die Kinder- und Jugendfeuerwehren; Bilder: Manuel Goldenstein

Die Eingangshalle des Kinos war in den Farben der Feuerwehr ausstaffiert und zeigte die Fahnen und Banner der Feuerwehrverbände.
Ein besonderes Erlebnis war für viele Kinobesucher sicherlich der Gang eines Atemschutztrupps durch den Kinosaal, unmittelbar vor den Vorstellungen. Selbst den Erwachsenen stand das Staunen im Gesicht.

Gang eines Atemschutztrupps durch den Kinosaal; Bilder: Manuel Goldenstein

Für Lena Röstel, Mitarbeiterin im Management des Kinos, ist es eine Selbstverständlichkeit, die Freiwillige Feuerwehr zu unterstützen. “Die ehrenamtlichen Feuerwehrfrauen und -männer sind immer für alle da und wir möchten nun auch für sie da sein!”, so Röstel. Auch in den weiteren Kinos der Familie Mucklie, in Leer, Papenburg und Meppen, finden aufgrund der Anfrage des Kreisfeuerwehrverband Aurich ähnliche Aktionen statt und auch der Spot des Niedersächsischen Ministerium für Inneres und Sport wird dort kostenfrei vor dem Film gezeigt.
In dem Spott des Niedersächsischen Ministerium für Inneres und Sport wird deutlich gemacht, dass man keine besondere Qualifikation benötigt, um “Ja zur Feuerwehr” sagen zu müssen.
Die Feuerwehren im Kreisfeuerwehrverband Aurich wurden vertreten durch die Feuerwehren Middels und Plaggenburg.

Text & Bilder: Manuel Goldenstein

Mehr zu den Feuerwehren im Kreisfeuerwehrverband Aurich unter

https://www.kreisfeuerwehrverband-aurich.de/

oder

https://www.facebook.com/KreisfeuerwehrverbandAurichEv/