Kinderfeuerwehr zu Besuch im Jugendfeuerwehrzeltlager Stelingen 2016

Was können Kids in der Kinderfeuerwehr und Jugendfeuerwehr lernen? Das zeigt das jährliche Jugendfeuerwehrzeltlager. Was es 2016 zu erleben gab, berichten die Freiwilligen Niedersächsischen Feuerwehren!

Seit vielen Jahren gibt es nun schon das Abschnittszeltlager der Jugendfeuerwehren Garbsen, Neustadt und Wunstorf. Diesmal haben sich die Veranstalter etwas ganz Besonderes ausgedacht: Die Kinder der  örtlichen Kinderfeuerwehren konnten einmal in den Alltag im Zeltlager hineinschnuppern. Hier erfahren sie, was sie später einmal in der Jugendfeuerwehr erwarten wird.

Die sieben Kinder waren mehr als begeistert. Philipp, Ben, Leonie und die anderen wissen jetzt schon: Sie wollen nach der Kinderfeuerwehr in die Jugendfeuerwehr eintreten. Wie ihr Tag im Zeltlager abgelaufen ist, was sie erlebt haben und was sie künftig bei den „Großen“ erwartet, seht ihr in dieser Reportage. Viel Spaß!

Das Zeltlager der Jugendfeuerwehren

Mehrere Jahrzehnte hat das Abschnittslager der Jugendfeuerwehren Garbsen, Neustadt und Wunstorf nun schon Tradition. Im Wechsel wird es einmal im Jahr an verschiedenen Orten veranstaltet; 2016 fand es in Stelingen statt. Für 560 Jugendliche und insgesamt rund 600 Teilnehmerinnen und Teilnehmer standen dabei eine Woche lang verschiedene Veranstaltungen auf dem Programm. Bei Brennball, Volleyball, Lagermeisterschaften, Orientierungslauf und vielem mehr erwartete die jungen Leute von 10 bis 18 Jahren nicht nur eine Menge Action und Spaß – auch der Teamgeist wurde gefördert.

Die Planung für das Abschnittszeltlager hat Constantin Mateescu von der Garbsener Jugendfeuerwehr übernommen. Er führte auch die Kids der Feuerwehr Minis Stelingen und der Löschwichtel Luthe durch die rund 150 Zelte umfassende „Zeltstadt“. So erhielten die Kids der „Minis“ und der „Löschwichtel“ einen Einblick in den Alltag und die Tätigkeiten der Jugendfeuerwehr.

Der Feuerwehrnachwuchs

Kinder im Alter von sechs bis 10 Jahren haben die Möglichkeit, in der Kinderjugendfeuerwehr erstmals in die Arbeit der Ehrenamtlichen hineinzuschnuppern. Denn schließlich ist Nachwuchsförderung bei den Feuerwehren ein wichtiges Thema. Sich um die Feuerwehrmänner und -frauen von Morgen zu bemühen, kann nicht früh genug starten. In der Kinderfeuerwehr lernen die Kleinen unter spielerischer Anleitung erste wichtige Fakten aus dem Bereich Brandschutzerziehung. Die Steppkes bekommen dabei unter anderem Fragen beantwortet wie:

  • Welche Gefahren birgt Feuer in sich?
  • Welche Materialien können brennen?
  • Welche Eigenschaften benötigt ein Feuer, damit es brennen kann?
  • Was muss man über Wohnungsbrände wissen: Wie entstehen sie und wie breiten sie sich aus?
  • Wie läuft so ein Feuerwehreinsatz ab? Wer übernimmt dabei welche Aufgaben?

Oberstes Ziel ist es, die Kinder ohne Druck, aber dafür mit viel Spaß an die Tätigkeiten in der Feuerwehr heranzuführen. Aber auch die Arbeit in einem Team ist für die Feuerwehr sehr wichtig. Deshalb stehen neben der reinen Informationsvermittlung auch gemeinsame Aktivitäten wie spielen, basteln, kochen und backen auf dem Programm. Besichtigungen – so wie der Schnuppertag im Zeltlager in Stelingen – sind ein besonderes Highlight.

Kinderfeuerwehr im Jugendzeltlager Stelingen; Bild-JzF-Video

Von der Kinderfeuerwehr in die Jugendfeuerwehr

Erreichen die Kinder das zehnte Lebensjahr, können sie von der Kinder- in die Jugendfeuerwehr wechseln. Philipp, Ben und Leonie sind Mitglieder der Löschwichtel Luthe, die am 7. Mai 2014 gegründet wurden. Die Drei fanden das Feuerwehrzeltlager in Stelingen toll und sind sich sicher, dass sie nach ihrer Zeit in der Kinderfeuerwehr Mitglieder der Jugendfeuerwehr werden wollen.

Nachdem sie beim Volleyballspiel ihre Jugendmannschaft ordentlich angefeuert haben, haben sie ihre Jugendfeuerwehr im Zeltlager besucht. Sebastian, Pia und Connor, die Mitglieder der Luther Jugendwehr sind, finden die Jugendfeuerwehr toll. Und auch das Zeltlager gefällt ihnen sehr gut. Doch bei all der Freude, jetzt zu den „Größeren“ zu gehören, sagen sie auch: Ihre Zeit in der Kinderfeuerwehr werden sie nie vergessen.

Kinderfeuerwehr zu Besuch bei der Jugendfeuerwehr; Bild: JzF-Video

Werde Mitglied bei einer Freiwilligen Kinderfeuerwehr in Niedersachsen

Möchtest du bei der Feuerwehr hineinschnuppern, mehr über die spannende Arbeit der Kameraden erfahren, viel erleben und jede Menge neue Erfahrungen sammeln? Spielerisch lernen Kinder von 6 bis 10 Jahren bei den Niedersächsischen Kinderfeuerwehren erste wichtige Informationen zu den Aufgaben der Feuerwehr. Dabei erfahren sie, wie der Alltag eines Feuerwehrmannes aussieht, wie Brände verhindert werden können, wie ein Feuerwehreinsatz abläuft und vieles mehr. Bei Spiel, gemeinsamen Aktivitäten und Ausflügen wird zudem der Teamgeist der Kinder gefördert.  Möchtest du mehr erfahren und eine Freiwillige Feuerwehr in deiner Nähe finden? Auf unserer Seite kannst du dich direkt erkundigen und aktiv werden. Leg jetzt los!