Jahreshauptversammlung 2020 der Ortsfeuerwehr Melverode

Jahreshauptversammlung 2020 der Ortsfeuerwehr Melverode

Zur Jahreshauptversammlung der Feuerwehr Melverode am 01.02.2019 konnte Ortsbrandmeister Tarik Baddouh neben Mitgliedern aller Abteilungen auch den Braunschweiger Stadtbrandmeister Ingo Schönbach und den stellvertretenden Vorsitzenden des Feuerwehrausschusses, Kurt Schrader, begrüßen.

Die Ortsfeuerwehr blickt auf ein wechselreiches Jahr zurück. Insgesamt 59 Einsätze waren zu bewältigen, wovon es sich um 49 Brandeinsätze,7 Hilfeleistungen und eine Alarmübung handelte, sowie 2 Einsätze im Löschzug 84.

Bei den Brandeinsätzen wurde die Ortsfeuerwehr häufig zu den Stichworten Containerbrand, ausgelöster Heimrauchmelder und verdächtiger Rauch alarmiert. Im Februar wurde die Ortsfeuerwehr zu einem Verkehrsunfall mit mehreren PKW auf die BAB 36 alarmiert. Hierbei hat die Besatzung des HLF als erstes Fahrzeug die Erkundung und Erstversorgung übernommen. Aufgrund eines Bundesparteitages mit angekündigten Gegendemonstrationen in Braunschweig hat die Ortsfeuerwehr Ende November die Berufsfeuerwache Süd für ein Wochenende besetzt. Hierbei wurde das zweite Löschfahrzeug durch die Ortsfeuerwehr besetzt.

Dazu haben die 37 Kameradinnen und Kameraden der Einsatzabteilung und Einsatzreserve im vergangenen Jahr 2515,82 ehrenamtliche Dienststunden geleistet, davon knapp 340 im Einsatzdienst. Als Sonderausbildungen wurden unter anderem im Sommer eine praktische Schaumausbildung und eine Maschinistenfortbildung. Im Löschzug 84 wurde in drei Diensten das Thema Menschenrettung/ Brandbekämpfung geübt.

Die Jugendfeuerwehr konnte sich freuen, da zum Jahresende vier Mitglieder an die Einsatzabteilung übergeben wurden, berichtete Jugendfeuerwehrwart Dennis Unger. Ein Highlight des Jahres war die Besichtigung der Berufsfeuerwehr Braunschweig, worüber sich die jungen Brandschützer sehr freuten, berichte der Jugendfeuerwehrwart. Zur Weihnachtszeit konnte sich die Jugendfeuerwehr dank der Unterstützung des Bezirksrates Melverode-Heidberg über neue Parka freuen.

Aber auch die kleinsten der Ortsfeuerwehr sind stark vertreten. Aktuell hat die Kinderfeuerwehr 22 Mitglieder, berichtete Kinderfeuerwehrwartin Corina Gerlach. Besondere Höhepunkte des Jahres waren der Besuch bei der Flughafenfeuerwehr Braunschweig und die Abnahme der Brandflohs. Auch können regelmäßig Kinder an die Jugendfeuerwehr übergeben werden, berichtet die Kinderfeuerwehrwartin.

Da die Kinder – und Jugendarbeit eine sehr zeitintensive Tätigkeit ist, bedankten sich die Kinderfeuerwehrwartin Corina Gerlach und der Jugendfeuerwehrwart Dennis Unger sich bei ihren Stellvertretern und ihren Betreuerteams. Ohne diese wäre das Dienstgeschehen nicht zu bewältigen.

Nach den Berichten standen nun drei Vorschlagswahlen an, die des Atemschutzbeauftragten, des Zeugwartes und des Gerätewartes. Hierbei konnten die bisherigen Amtsinhaber Andreas Mende und Thomas Hennecke mit großer Mehrheit für eine weitere Amtsperiode bestätigt werden. Für den Posten des Gerätewartes wurde Marcus Benitsch gewählt. Alle Drei wurden nach den Vorschlagswahlen vom Ortsbrandmeister für die Dauer von drei Jahren in die Ämter eingesetzt.

Mit 189,25 geleisteten Dienststunden in der Einsatzabteilung ehrte das Ortsbrandmeisterteam Thomas Hennecke zum Feuerwehrmann des Jahres 2019.

Durch Ortsbrandmeister Tarik Baddouh und seinen Stellvertreter René Neblung wurden Yannik Haack und Lucas Teschinsky zum Feuerwehrmann, Thomas Hennecke zum Oberfeuerwehrmann, Simon Jakobi zum Hauptfeuerwehrmann und Mario Müller zum Ersten Hauptfeuerwehrmann befördert.

Thomas Hennecke wurde durch den Stadtbrandmeister Ingo Schönbach das Ehrenzeichen des Feuerwehrverbandes Braunschweig-Stadt e.V. in Bronze verliehen.

Für langjährige Mitgliedschaft wurden Jens Leipelt (25 Jahre) und Jörg Gerlach (40 Jahre) geehrt.

Published at Sun, 09 Feb 2020 17:23:47 +0000