Jahresbilanz für den Brand- und Katastrophenschutz 2021

Gestern wurde auf unserem Gemeinschaftsstand Niedersachsen auf der INTERSCHUTZ die Jahresbilanz der Feuerwehren vorgestellt, in der unserer Kampagne „Ja zur Feuerwehr“ ein Beitrag gewidmet ist. Um insbesondere die jüngere Zielgruppe besser zu erreichen, wurde im Laufe der Kampagne ein immer größeres Augenmerk auf Online-Medien und Social Media-Aktivitäten gelegt. Seit Kampagnenbeginn wurden hierfür über 100 Filme konzipiert und produziert, die u.a. zeigen, wer die Menschen bei der Freiwilligen Feuerwehr sind. Außerdem klärt die Kampagne auch auf und in einem Mix aus spannenden Reportagen, persönlichen Stories, Mitmach-Aktionen oder Serien werden unterschiedlichste Themen berührt.

Die Facebook-„Ja zur Feuerwehr“-Community umfasst rund 78.000 Fans und es konnten 399.668 Aufrufe generiert werden, auf YouTube sogar 1.392.372 Aufrufe. Ein besonderer Erfolg war der Instagram-Start im Februar 2022: Bereits am ersten Tag hatte die Kampagne über 1.000 Follower!

Eine in 2016 durchgeführte Evaluation zeigte, dass das Kampagnenziel, neue Mitglieder zu gewinnen, deutlich erfüllt wurde. Die „ja zur Feuerwehr“-Seite erreichte hohe Erfolgszahlen und zahlreiche Facebook-User wünschten sich eine vergleichbare Kampagne für ihr eigenes Bundesland. Die Kampagne erweist sich also als eine notwendige Maßnahme, die fortgeführt und weiterentwickelt werden wird.

Die komplette Jahresbilanz findet ihr hier: Jahresbilanz_Brand-_und_Katastrophenschutz_2021