Ingo Kammradt als stellv. Ortsbrandmeister wiedergewählt

Ingo Kammradt als stellv. Ortsbrandmeister wiedergewählt

Zu der wohl außergewöhnlichsten und kürzesten Jahreshauptversammlung in der Geschichte der
Woltersdorfer Wehr, kam es am gestrigen Samstag.
Da der übliche Versammlungsort, nämlich das Feuerwehrhaus, keine Möglichkeit bot die
Versammlung unter den aktuell gültigen Abstandsregeln durchführen zu können, lud
Ortsbrandmeister Michael Keller die aktiven Kameraden in die Halle der Familie Vogler ein.

Nach Eröffnung und Gedenken der verstorbenen Mitglieder erwähnte Keller in einem kurzen
Tätigkeitsbericht, dass derzeit 41 aktive Feuerwehrleute zur Verfügung stehen. Die Jugendfeuerwehr
besteht derzeit aus 9 Jugendlichen und die Floriangruppe aus 6 Kindern.
Weiterhin wurden, sofern die Inzidenzwerte es zuließen, Renovierungsarbeiten am Feuerwehrhaus
und sonstige Pflege- und Wartungsarbeiten unter Einhaltung der Coronabestimmungen
durchgeführt.

Nach Verlesung des Kassenberichtes sowie dem Antrag auf Entlastung des Kommandos durch die
Anwesenden folgt der Hauptgrund für das Stattfinden der Versammlung.
Turnusgemäß stand die Wahl des stellvertretenden Ortsbrandmeisters an. Der bisherige
Amtsinhaber Ingo Kammradt stellte sich zur erneut zur Wahl und wurde mit großer Mehrheit
wiedergewählt.

Für Michael Keller beginnt nun das letzte Jahr in seiner Tätigkeit als Ortsbrandmeister. Für die
anstehende Wahl steht er nicht mehr zur Verfügung. Ein Nachfolger steht jedoch bereits in Aussicht.

Published at Sun, 11 Apr 2021 18:45:38 +0000

TEILEN
Vorheriger ArtikelHeizungsraum in Flammen