Gas-Ausströhmung in Ritterhude

Gas-Ausströhmung in Ritterhude

Am 11.07.2019 um 13:27 Uhr wurden die Ortsfeuerwehren Ritterhude, Ihlpohl und Lesumstotel-Werschenrege zu einer Gas-Ausströmung in die Wiesenstraße gerufen. Als die ersten Fahrzeuge um 13:40 Uhr an der Einsatzstelle eintrafen, stellte sich folgendes Lagebild: Bei Baggerarbeiten war eine Gasleitung (Hausanschluss) beschädigt worden und das Gas strömte außerhalb des Gebäudes in voller Druckstärke aus. 

Von der Polizei und der Feuerwehr wurden die umliegenden Häuser evakuiert. 11 Personen und zwei Kleintiere wurden aus dem Gefahrenbereich begleitet. Die Betreuung hatte der Rettungsdienst übernommen. Ein Löschangriff wurde vorbereitet, falls es zu einem offenen Feuer kommt.

Mit der Feuerwehr wurden auch gleichzeitig die Stadtwerke Osterholz in Kenntnis gesetzt. Bereits um 13:50 Uhr war die Leitung wieder verschlossen.

Der Einsatz konnte somit sehr schnell beendet werden, verletzte Personen gab es nicht.

Bei Einsätzen dieser Art kann es schnell zu einer größeren Gefahrenlage kommen, daher wurden neben der Polizei und der Feuerwehr auch folgende Unterstützung- Kräfte zum Einsatz alarmiert:

  • Rettungsdienst
  • Leitender Notarzt
  • Organisatorischer Leiter Rettungsdienst
  • Zugführer des Umweltschutzzuges des Landkreises Osterholz

Die Freiwillige Feuerwehr Ritterhude war mit sieben Fahrzeugen und 25 Einsatkräften vor Ort. Die letzten Fahrzeuge waren um 14:17 Uhr wieder in den Feuerwehrhäusern.

Published at Fri, 12 Jul 2019 10:02:22 +0000