EINSATZ: Worphausen: beginnender Küchenbrand

EINSATZ: Worphausen: beginnender Küchenbrand

In der Westerweder Str. bemerkte ein Anwohner eine starke Rauchentwicklung in der Küche, nachdem der Rauchmelder ausgelöst hatte. Er alarmierte sofort die Feuerwehr.
Bei Eintreffen der ersten Worphauser Kräfte waren keine Personen mehr im Haus, es wurde auch niemand verletzt.
Ein Trupp ging unter Atemschutz in das Gebäude vor uns konnte rasch Entwarnung geben: die Ursache für den Qualm war ein Schneidebrett auf dem Herd. Es wird vermutet, dass eine Katze durch Berührung eines Sensors das Kochfeld in Gang gesetzt hat.
Die Worphauser Kameraden kontrollierten den Bereich noch mit einer Wärmebildkamera und sorgten für eine Belüftung des Gebäudes, während wir wieder abrücken bzw. die Anfahrt zur Einsatzstelle abbrechen konnten.

Published at