Der Einsatz der Freiwilligen Feuerwehr in Achim!

Wir machen uns zu wenig Gedanken darüber, wie schnell es doch passieren kann. Auch die Ältesten in unserer Gesellschaft brauchen manchmal Hilfe. Wir möchten mit diesem Beitrag einen Denkanstoß geben, denn solange wir bei voller Gesundheit sind, können wir den Hilfebedürftigen zur Seite stehen. Wie wichtig diese Unterstützung ist und wie sie gelingt, seht Ihr in der folgenden Reportage. Viel Spaß!

Von der Arbeit direkt zum Einsatz – die Arbeit bei der Freiwilligen Feuerwehr

Es ist ein ganz normaler Tag in Achim, der größten Stadt und selbständigen Gemeinde im Landkreis Verden in Niedersachsen. Doch plötzlich erklingt bei Thomas Köster, Chantelle Kitchener, Hartmut Schnippat, Olaf Dykau und Wolfram Esser der Pieper. Die Fünf sind im „normalen“ Leben als Bezirksschornsteinfegermeister, als Rohrleitungsbauer, als Bürokauffrau, Dachdeckermeister und Karosseriebauer tätig. Doch wenn ihr Pieper losgeht, verlassen sie ihre Arbeitsstelle und werden zu Superhelden.

Die Kameradinnen und Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr in Achim werden an diesem Tag zum AWO-Seniorenzentrum gerufen. „Wagen LF 1 hört: Leipziger Straße 19, Seniorenzentrum Achim, ausgelöste Funkmeldeanlage, Kommen!“, erklingt es aus dem Funk. „Ja verstanden, wir sind auf Anfahrt. Habt ihr schon nähere Kenntnisse?“, fragt Einsatzleiter Thomas Köster bereits während der Fahrt zum Einsatzort nach.

Feuerwehreinsatz in Achim – so gehen die Kameraden vor!

Vor Ort zeigt sich folgende Situation: Aus einem Zimmer im oberen Stockwerk des Seniorenzentrums steigt Rauch auf, eine Person steht auf dem Balkon. Chantelle, die Angriffstrupp-Führerin, Hartmut, der Maschinist, Olaf, der Stadtbrandmeister, Einsatzleiter Thomas und Wolfram als Zugführer sind innerhalb kürzester Zeit zur Stelle. Ihre Aufgaben sind klar verteilt; truppweise wird das Gebäude durchforstet, die Räume kontrolliert, Menschen in Sicherheit gebracht und parallel das Feuer gelöscht. „Alle Zimmer sind durchsucht, eine Person wurde an die Drehleiter übergeben und das Feuer ist aus“, berichtet Zugführer Wolfram Einsatzleiter Thomas. Verletzt wurde glücklicherweise niemand – auch weil die Kameradinnen und Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr so schnell und beherzt gehandelt haben.

Rettung: Blick von oben; Foto: JzF-Video

Es geht hier um Sekunden. Da kann man nicht lange diskutieren. Da heißt es nur Sachen zusammenpacken und ab zur Feuerwehr!“, weiß Hartmut Schnippat. Nach erledigtem Einsatz können die Einsatzkräfte nun wieder abrücken.

Die Freiwillige Feuerwehr als unverzichtbarer Bestandteil Achims

Solch eine Situation wie an diesem Tag zeigt einmal wieder, wie wichtig die Freiwillige Feuerwehr ist. 67 aktive Mitglieder zählt die Einsatzabteilung der Stadt Achim derzeit; außerdem gibt es eine Jugendfeuerwehr, die im April 1966 gegründet wurde und in der sich Kinder und Jugendliche im Alter von 10 bis 18 Jahren ehrenamtlich engagieren können. Diese Nachwuchsarbeit ist besonders wichtig, um die Kameradinnen und Kameraden von Morgen und damit die Zukunft der Feuerwehr zu sichern. Denn wer soll sonst helfen, wenn es brennt?

Freiwillige Feuerwehr in Niedersachsen – ein wichtiges Ehrenamt

In Niedersachsen engagieren sich 125.000 Männer und Frauen in der Freiwilligen Feuerwehr. Sie rücken aus, wenn es so wie im Seniorenzentrum in Achim, aber auch woanders richtig brenzlig wird. Damit die Ehrenamtlichen das auch in Zukunft leisten können, werden immer neue Mitglieder für die Freiwillige Feuerwehr gesucht. Wer mitmachen will, kann das gerne tun. Ein Studium oder besondere Fähigkeiten sind nicht erforderlich. Am wichtigsten ist es, dass man helfen und sich für andere im Team einsetzen möchte. Das geht auch neben dem Beruf, so wie bei Thomas, Wolfram, Hartmut, Olaf und Chantelle. Vor allem jene, die hilfebedürftig sind, werden es danken!

Werde Mitglied der Freiwilligen Feuerwehr Niedersachsen

Wenn auch Du zum Held des Alltags werden möchtest, Deinen Mitmenschen in brenzligen Situationen zur Seite stehen, Dich um Nachwuchsarbeit, Umweltschutz und mehr bemühen möchtest, dann zögere nicht und werde aktiv! Möchtest Du mehr erfahren und eine Freiwillige Feuerwehr in Deiner Nähe finden? Auf unserer Seite kannst Du Dich direkt erkundigen und anderen helfen. Leg jetzt los!