13./14.09.2018 – Drei Einsätze fordern Feuerwehr

13./14.09.2018 – Drei Einsätze fordern Feuerwehr

Die Goslarer Feuerwehr wurde innerhalb von 20 Stunden zu drei Einsätzen alarmiert. Neben einer ausgelösten Brandmeldeanlage musste eine Tür geöffnet und zwei brennende PKW gelöscht werden.

Die Brandmeldeanlage der historischen Kaiserpfalz löste am Donnerstagabend kurz nach 23 Uhr aus. Nach intensiver Suche konnten die Einsatzkräfte glücklicherweise kein Feuer im Gebäude, wo einst Kaiser residierten, feststellen. Ein technischer Defekt wird als Ursache für die Auslösung angenommen.

Am Freitagnachmittag forderten Polizei und Rettungsdienst die Feuerwehr zu einer Türöffnung in den Stadtteil Kramerswinkel an. In einem Mehrfamilienhaus in der Pestalozzistraße hatten Nachbarn eine ältere Frau vermisst. Diese war in der Wohnung, konnte aber nach einem Sturz nicht mehr die Tür öffnen. Auch selbstständig Hilfe zu rufen war nicht möglich. Der Zugang zur Wohnung konnte durch die Einsatzkräfte geschaffen und die Frau durch den Rettungsdienst versorgt werden.

Um 18.16 Uhr lies die nächste Alarmierung ein etwas schlimmeres Szenario vermuten. Am Rande der Stadt war weithin sichtbar eine Rauhsäule festzustellen. Auf einem abgeschlossenen Gelände an der Schützenallee waren aus unbekannter Ursache zwei PKW in Brand geraten. Die Einsatzkräfte löschte das Feuer mit zwei C-Rohren. Die Goslarer Polizei hat Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.

Eingesetzte Fahrzeuge: TLF 16/25, DLA(K) 23/12, HLF 20, TLF 24/50, ELW und Kdow-BvD
sowie Rettungsdienst und Polizei

Einsatzstelle Kramerswinkel

Published at Fri, 14 Sep 2018 18:48:40 +0000