01.06.2020 Einsatz Rauchmeldung Tätendorfer Str.

01.06.2020 Einsatz Rauchmeldung Tätendorfer Str.

Einsatz wg. angeblicher Rauchentwicklung

Am Pfingstmontag um 19:07 Uhrer tönten die Barumer Sirenen und Funkmeldeempfänger. Als Alarmierungsstichwort wurde „Einsatzalarm Waldbrand 1 – leichte Rauchentwicklung aus Gebüsch in Barum, Tätendorfer Straße“ mitgeteilt.

Strategisch wurden die Ortsfeuerwehren Barum und Tätendorf-Eppensen alarmiert. Sie befuhren von ihren jeweiligen Standorten kommend die Gemeindeverbindungsstraße Barum/Tätendorf-Eppensen und trafensich ca. 400m westlich der B4. Beide Feuerwehren hatten auf der Anfahrt Ausschau nach der gemeldeten Rauchentwicklung aus einem Gebüsch gehalten, konnten aber keine entsprechende Feststellung machen. Kurze Zeit später traf auch die zeitgleich alarmierte Ortsfeuerwehr Hohenbünstorf ein. Sie hatten die längste Anfahrt zur Einsatzstelle.

Um ein eventuelles Missverständnis hinsichtlich der Ortsangabe auszuschließen, verständigten sich Einsatzleiter und die Einheitsführer darauf den Bereich der K11 zwischen Barumer Kreuz und Barum (LF 10 Barum), einen Feldweg zwischen Barum und Tätendorf-Eppensen (TSF Hohenbünstorf) und einen von der Gemeindeverbindungsstraße abzweigenden Wirtschaftsweg sowie angrenzendes Waldstück (TSF Tätendorf-Eppensen) näher zu überprüfen.

Nach erfolgter Kontrolle der beschriebenen Bereiche, wobei letztendlich auch keine Rauchentwicklung festgestellt werden konnte, trafen sich die Einsatzfahrzeuge am Barumer Feuerwehrhaus und stimmten sich erneut ab. Der Einsatzleiter berichtete der Leitstelle über die erfolgten Tätigkeiten und negativen Feststellungen. Man verständigte sich darauf, insbesondere da auch der Leitstelle keine weiteren Meldungen bzw. Informationen vorlagen, den Einsatz ohne weiteres Tätigwerden zu beenden.

Bericht: H. Meyer – Foto: A. Lehmann

Zurück

Published at Tue, 26 May 2020 00:00:00 +0000