Jahreshauptversammlung der Ortsfeuerwehr Bramsche

Jahreshauptversammlung der Ortsfeuerwehr Bramsche

Bramsche. Rückblick auf 2017 und Vorschau auf 2018, Ehrungen und die Verleihung von Sportabzeichen bestimmten die Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Bramsche-Mitte.

Ortsbrandmeister Jörg Ludwigs stellte die Bilanz des vergangenen Jahres vor, die insgesamt 136 Einsätze auswies. Als Kuriosität nannte Ludwigs, dass gleich vier Mal Alarmierungen zum eigenen „Dienstherrn“, der Stadt Bramsche als Träger der Feuerwehr, führten: Im Rathaus hatten Brandmeldeanlagen ausgeschlagen. „Eine Aufgabe, die wir so noch nie hatten“, sei der Feuerwehr zudem von der Polizei angetragen worden: „Türöffnen kennen wir ja und machen es immer öfter für Polizei und Rettungsdienst. Nun aber ging es darum, eine Tür beziehungsweise Wohnungseingang zu schließen“, so Ludwigs. Denn nach einem offenbar heftigen häuslichen Streit sei schlicht und ergreifend keine heile Tür mehr vorhanden gewesen.

Dieser Beitrag wurde automatisch durch einen externen RSS-Feed erzeugt. Verantwortlicher im Sinne des § 55 Abs. 2 Rundfunkstaatsvertrag für diesen Beitrag und dessen Inhalte ist die jeweilige Ortsfeuerwehr.