360 Grad Kino bei der Feuerwehr Niedersachsen

Winsen/Aller, Juni 2016: Für die Produktion eines 360 Grad Videos hat sich die Freiwillige Feuerwehr Winsen/Aller zur Verfügung gestellt und eine Übung durchgeführt. In einem 360 Grad Film ist es dem Betrachter möglich, das Geschehen aus sämtlichen Blickwinkeln wahrzunehmen und sich so mitten in der Szene zu bewegen. Die gewünschte Perspektive kann per Mousesteuerung oder durch das Drehen des Smartphones/Tablets gewählt werden. Auch ist das Anschauen mit einer Virtuell-Reality-Brille möglich. Durch die speziell geschliffene Linse krümmt sich das umliegende Panorama, so dass ein Gefühl des „mitten drin“ entsteht – ein Umschauen in der Situation.

TVN, ein Tochterunternehmen der Madsack-Mediengruppe, hat die Produktion übernommen. Hierfür wurden drei verschiedene Kamerarigs verwendet. Ein Kamerarig besteht aus verschiedenen Einzelkameras (hier: zwei oder sechs Einzelkameras). Durch die Rundumaufnahme ist der Drehakt besonders schwierig. Helfer müssen höchst aufmerksam die zugeteilten Plätze aufsuchen. Die vielen Szenen werden nun aufwendig zu einem ganzen Clip zusammengefügt.

Schalten Sie rein und bestimmen Sie selbst die Blickrichtung „Ihrer“ Kamera.