02.01.2018 – Heimrauchmelder ausgelöst

02.01.2018 – Heimrauchmelder ausgelöst

Ein ausgelöster Heimrauchmelder war am Dienstag Grund für den Einsatz des Löschzuges der Goslarer Feuerwehr. In einem Wohnhaus in der Straße Hinter den Brüdern wurden Nachbarn auf das Piepen aufmerksam.

Kurz nach 18 Uhr stellten die Hausbewohner den Alarmton fest und verständigten die Feuerwehr. Für die Einsatzkräfte schloss sich eine umfangreiche Erkundung an. Brandgeruch war nicht wahrnehmbar.

Von der Straße konnte der Rauchmelder im ersten Obergeschoss gesehen werden. Um ein Feuer auszuschließen, erkundeten die Einsatzkräfte mit der Drehleiter die einzelnen Räumlichkeiten von außen. Die Kontaktaufnahme zum möglichen Wohnungsinhaber und zur Hausverwaltung war nicht erfolgreich.

In Abstimmung mit der Polizei verschafften sich die Einsatzkräfte Zugang zur Wohnung. Der Rauchmelder wurde von der Decke entnommen und der Alarmton im Sinne der Anwohner ausgestellt. Ein Fehlalarm.

Eingesetzte Fahrzeuge: TLF 26/25, DLA(K) 23/12, HLF 20, ELW und Kdow-BvD
sowie Rerrungsdienst und Polizei

Dieser Beitrag wurde automatisch durch einen externen RSS-Feed erzeugt. Verantwortlicher im Sinne des § 55 Abs. 2 Rundfunkstaatsvertrag für diesen Beitrag und dessen Inhalte ist die jeweilige Ortsfeuerwehr.